Autismus bei Kindern und Jugendlichen – wenn die Welt anders wahrgenommen wird

Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, vor allem was die Verarbeitung von Umwelteindrücken und Sinneswahrnehmungen betrifft. Die Beziehungen zur Umwelt und die Kommunikation sind beeinträchtigt. Verschiedenste Verhaltensauffälligkeiten von autistischen Kindern und Jugendlichen sind zusätzliche Erschwernisse.

Orientierung und Sicherheit im Alltag

Kinder und Jugendliche mit autistischen Verhaltensweisen brauchen klare Strukturen und eine vorausschauende Planung. So können Stress und Überforderung vermieden werden. Gleichbleibende pädagogische Bezugspersonen geben Halt und Vertrauen.

Autismus Augsburg: In der Gruppe fällt das Lernen leichter

In unseren heilpädagogischen und therapeutischen Gruppen können autistische Kinder und Jugendliche gut integriert werden. Dabei ist es wichtig, Regeln und Absprachen für alle schriftlich festzuhalten und konsequent einzuhalten.

In der Behandlung von Autismus bei Kindern und Jugendlichen sind mehrere Personen am Erziehungsprozess beteiligt. Sie alle – Eltern, Lehrer, Gruppenmitarbeiter und Therapeuten – müssen eng zusammenarbeiten, damit Kinder und Jugendliche sich positiv weiterentwickeln können.

Autismus-Spektrum-Störungen erfordern spezielle Betreuungs- und Förderangebote

Durch unsere pädagogische und therapeutische Spezialisierung auf Autismus gibt es zahlreiche differenzierte und bedarfsgerechte Betreuungs- und Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche mit Autismus in Augsburg:

Es gibt verschiedene Formen von Autismus-Spektrum-Störungen bei jungen Menschen. Unsere Angebote richten sich an normalbegabte, sprechende Autisten. Die Kinder und Jugendlichen finden in den Gruppen einen strukturierten Rahmen. Sie werden mit ihren individuellen Eigenschaften angenommen. So haben sie ein geschütztes Umfeld, um die Anforderungen des Alltags zu erkennen und zu bewältigen. Soweit es der pädagogische Alltag zulässt, werden Spezialinteressen von autistischen Kindern und Jugendlichen wahrgenommen, vor allem aber wird die Fähigkeit zur positiven Alltagsbewältigung gestärkt. Unsere Mitarbeiter besitzen große Ausdauer und eine hohe Kompetenz in verlässlicher Beziehungsgestaltung.

In der Frère-Roger-Schule können autistische Kinder und Jugendliche in den Klassenstufen 1 bis 9 sowie in Spezialklassen beschult werden. Den pädagogischen Bedürfnissen im Fall von Autismus bei Kindern und Jugendlichen versuchen wir, auf vielfältige Weise gerecht zu werden: mit klaren räumlichen, zeitlichen und inhaltlichen Strukturen, Regeln und einem festen Klassenlehrer als Bezugsperson. Neben ihm sind auch Heilpädagogen und bei Bedarf Schulbegleiter vor Ort. Mit kleinen Klassenstärken und konsequentem erzieherischen Verhalten vermitteln wir den Schülerinnen und Schülern Sicherheit.

Der Mobile sonderpädagogische Dienst Autismus (MSD-A) der Frère-Roger-Schule ist ein Angebot der Regierung von Schwaben und begleitet und unterstützt mit seinen Mitarbeitern autistische Schülerinnen, Schüler und Jugendliche im Regierungsbezirk Schwaben. Wir beraten insbesondere auch Erziehungsberechtigte und Lehrer. Gemeinsam mit allen Beteiligten entwickelt und wir sonderpädagogische Maßnahmen und bieten Unterstützung bei deren Durchführung.

Unsere Intensiv-Tagesgruppe FLINT bietet eine spezialisierte Tagesbetreuung bei Autismus. Sie ist für alle gedacht, die sich in einem größeren Gruppensetting nicht wohl und geborgen fühlen. Bis zu sieben Kinder und Jugendliche von sechs bis 16 Jahren erhalten hier intensive Begleitung und Förderung in ihrem Reifungsprozess. Dabei betreiben wir gezielt Elternarbeit, um die Familie in ihrer Erziehungsfähigkeit zu stärken. Im strukturierten heilpädagogischen Gruppenrahmen leistet unser Team aus pädagogisch qualifizierten Mitarbeitern umfassende Beziehungsarbeit. Zudem gibt es individuelle Angebote der Erlebnispädagogik, Psychomotorik, heilpädagogische Einzelbetreuung und Sprachtherapie.

Die Vernetzung mit der Frère-Roger-Schule, der Hausaufgabenbetreuung, dem einrichtungseigenen Fachdienst (Psychologe, Heilpädagoge, Teambetreuer) und der Autismus-Ambulanz der KJF Fachklinik Josefinum Augsburg ist eng. Gemeinsam können wir Krisen meistern und bei Bedarf nahtlos in eine stationäre Betreuungsform vermitteln.

Zu den Ambulanten Hilfen gehören die Erziehungsbeistandschaft und die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) für autistische Kinder und Jugendliche.

Die Erziehungsbeistandschaft hat vielfältige Inhalte. Wir vermitteln bei Eltern-Kind-Konflikten, fördern die persönlichen Fähigkeiten und auch die Eigenverantwortung. Zudem begleiten wir den jungen Menschen bei seiner schulischen und beruflichen Ausbildung und Verselbstständigung.

Unser Fachdienst achtet einerseits darauf, dass für jedes Kind individuelle Ziele und Strategien erarbeitet und eingeübt werde. Andererseits hilft er dabei, eine Autismus-gerechte Tagesstruktur aufzubauen, sowie Lösungsansätze bei Konfliktsituationen zu erarbeiten. Dazu gehören vor allem Transparenz und Verlässlichkeit.  

Um eine ganzheitliche Versorgung zu gewährleisten, erfolgt unsere Arbeit bereichs-, einrichtungs- und organisationsübergreifend. Unsere wichtigsten Partner sind:

  • Spezialambulanz für Autismus-Spektrum-Störungen der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des Josefinum Augsburg
  • Selbsthilfegruppe Autismus Augsburg - Elternkreis
  • Autismuskompetenzzentrum Schwaben-Nord (Caritasverband für die Diözese Augsburg)
  • KJF Berufsbildungs- und Jugendhilfezentren
  • und viele mehr...
Ihr Kontakt zu uns

Sie möchten mehr erfahren über das Thema Autismus bei Kindern und Jugendlichen oder haben eine konkrete Frage? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

Friedrich Manzeneder

Friedrich Manzeneder

Telefon

0821 41062-124

Kontakt
* Pflichtfeld