Mobile Jugendarbeit (Streetwork)

Streetwork

Die „Streetwork“ in den Stadtteilen Cramteron und Centerville ist ein gefördertes Angebot der mobilen und aufsuchenden offenen Jugendarbeit in Trägerschaft des Frère-Roger-Kinderzentrums.

Wir kommen zu Euch?

In „unseren“ Stadteilen  machen wir uns auf den Weg, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer unmittelbaren Lebenswelt „auf der Straße“ zu begegnen, und diese nach Möglichkeit zu begleiten. Charakteristisch dabei ist, dass unsere (Gesprächst)Angebote an möglichst wenig Vorleistungen (Problembewusstsein, Einhalten von Verbindlichkeiten, Abstinenz ...) der Jugendlichen und jungen Erwachsenen gebunden sind. Eine Zielsetzung der Streetwork ist es, diese Jugendlichen und jungen Erwachsene „von der Straße“ in unser Jugendbegegnungshaus „Madison Square“ zu integrieren.

Was bieten wir?

Von Angeboten der Freizeitgestaltung über die Hilfe bei der Berufsfindung bis hin zu der Beratung bei den verschiedensten Lebensfragen bieten wir den Jugendlichen unsere Unterstützung und Begleitung an.

Unsere Arbeit richtet sich an Einzelpersonen und Gruppen, die bestehende Betreuungs- und Hilfesystem nicht in Anspruch nehmen oder nehmen können bzw. durch bestehende einrichtungsgebundene Angebote nicht oder nicht ausreichend erreicht werden.

Mit unserer pädagogischen Arbeit versuchen wir ein konstruktives Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen und Lebensweisen in unserem Sozialraum aktiv zu fördern und zu gestalten.

Entsprechend unserem Leitbild hat jeder Jugendliche und junge Erwachsene das Recht auf eine gleich hohe Achtung und Wertschätzung.


Unsere pädagogische Arbeit basiert auf:

  • Vertraulichkeit/Anonymität:
    Ohne ausdrückliches Einverständnis der Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden keine sie betreffenden Informationen außerhalb des Streetworkteams weitergegeben. Die Kenntnis der Identität des Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist keine Voraussetzung für die Inanspruchnahme unseres Angebotes
  • Parteilichkeit:
    Wir vertreten die Interessen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne deshalb ihre Ansichten und Überzeugungen teilen zu müssen
  • Lebensweltorientierung und Ganzheitlichkeit:
    Wir nehmen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit all ihren Stärken und individuellen Problemen im Kontext ihrer Lebenswelten und sozialen Bezüge wahr und sind verlässliche und verbindliche Ansprechpartner
  • Freiwilligkeit:
    Die Kontaktaufnahme, die Dauer und die Intensität des Kontakts werden von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst entschieden. In begründeten Einzelfällen kann auch von Streetworkseite der Kontakt beendet werden
  • Akzeptierende Haltung:
    Streetwork lässt sich nur mit Einfühlungsvermögen zur jeweiligen Zielgruppe betreiben. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden als Personen in ihrer Gesamtheit ohne Wertungen vorurteilsfrei angenommen

Im Rahmen unseres ressourcenorientierten pädagogischen Ansatzes unterstützen wir die Jugendlichen und jungen Erwachsenen dabei, ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken zu erkennen und zu entwickeln, die Handlungsfähigkeiten und Verhaltensmuster in bestimmten Situationen zu erweitern, ihren Selbstwert zu stärken, ihre Grenzen zu erkennen und einzuhalten sowie nach dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen.

Basis des fachlichen Handelns sind der Aufbau und die Vertiefung von langfristigen Beziehungen. Kontinuierliche Milieunähe gewährleistet eine kompetente Lobbyarbeit für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen und erfordert eine Vernetzung mit den verschiedensten sozialen Einrichtungen und Organisationen im Sozialraum.

Das Frère-Roger-Kinderzentrum stellt hierfür unterstützende Rahmenbedingungen zur Verfügung und fördert dadurch den Aufbau eines Helfersystems, das effiziente Betreuungsverläufe gewährleistet. Gleichzeitig kann sich aus der Milieunähe die Notwendigkeit von präventivem Handeln ergeben.

Mehr Infos zu unseren aktuellen Angeboten findet Ihr hier

Wo sind wir?

„Die Straße“ ist das Synonym für die Lebenswelten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unserem Sozialraum. Die mobile Jugendarbeit findet auf der Straße, auf Sportplätzen, auf Grünanlagen aber auch auf Parkplätzen statt. Sie finden uns in den Stadtteilen Cramerton sowie in Centerville Nord und Süd.

Die Streetwork in Cramerton-Centerville arbeitet stark vernetzt mit unserem einrichtungseigenen  Jugendbegegnungshaus „Madison Square“ zusammen.

Wer ist Ihr Ansprechpartner?

Streetwork

Bruno Tenschert
Dipl.-Soz.Päd. (FH)

Jugendbegegnungshaus Madison Square
Madisonstraße 10a
86156 Augsburg

Tel.: 0170 5610 720

E-Mail senden


Bereichsleitung ambulante Hilfen

Ulrike Rahm-Cordas
Dipl.-Soz.-Päd. (FH) / Sozialwirtin

Prälat-Bigelmair-Straße 22
86154 Augsburg

Tel: (0821) 450 - 9713
Fax: (0821) 450 - 9712

E-Mail senden