Heilpädagogische Erziehungsstellen

Heilpädagogische Erziehungsstellen

Die heilpädagogischen Erziehungsstellen des Frère-Roger-Kinderzentrums stellen ein bedarfsgerechtes heilpädagogisches Betreuungs- und Förderangebot für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 2 und 18 Jahren dar.

Wer kommt zu uns?

  • Entwicklungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche, die langfristig außerhalb ihrer Herkunftsfamilie leben müssen
  • Kinder und Jugendliche, die einen stabilen, familiären Bezugsrahmen benötigen
  • Speziell richtet sich dieses Angebot an Kinder und Jugendliche mit
    - Bindungsstörungen
    - Traumatisierungen
    - Vernachlässigungserfahrungen
    - Misshandlungs- und Missbrauchserfahrungen

 

Was bieten wir?

  • Betreuung in einer sicheren und familiären Umgebung mit maximal zwei aufzunehmenden Kindern oder Jugendlichen
  • Betreuung durch mindestens ein Elternteil mit einer pädagogischen Fachausbildung
  • Teilnahme am familiären Leben verbunden mit professionellem und differenziertem Vorgehen
  • Fachdienstliche Betreuung durch (Fachdienst-)Mitarbeiter mit heilpädagogischer oder psychologischer Qualifikation
  • Gegebenenfalls Hinzuziehen weiterer Fachdienste
  • Erleben der Normalität des Zusammenlebens mit Erwachsenen und gegebenenfalls anderen Kindern in einer gemeinsamen Wohnung. Das Haus, der Garten (evtl. vorhandene Haustiere) sowie die ländliche Umgebung der Familie sind Teil des speziellen Betreuungssettings
  • Integration der Kinder und Jugendlichen in örtliche Schulen, Vereine und das dörfliche Gemeinwesen

Wo sind wir?

Die Erziehungsstellen des Frère-Roger-Kinderzentrums befinden sich
in den Landkreisen Augsburg, Dillingen und Günzburg.

Wer ist Ihr Ansprechpartner?

Leitung stationäre Hilfen


Friedrich Manzeneder
Dipl.-Päd. (Univ) / Dipl.-Theol. / Familientherapeut

Prälat-Bigelmair-Straße 22
86154 Augsburg

Tel: (0821) 41062 -124
Fax: (0821) 41062 - 228

E-Mail senden