Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Sozialpädagogische Familienhilfen (SPFH)

Sozialpädagogische Familienhilfen sind freiwillige ambulante Maßnahmen der Jugendhilfe. Die Bereitschaft zu einer vertrauensvollen und konstruktiven Zusammenarbeit zwischen der Familien und der pädagogischen Fachkraft ist Voraussetzung für den Erfolg dieses Hilfsangebots.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe verfolgt die Zielsetzung, Familien bei den verschiedensten Frage- und Problemstellungen zu unterstützen. Ganzheitliche und lebensfeldorientierte Hilfestellungen ermöglichen Familien eine ihrer Lebenssituation entsprechende verbesserte Entwicklung.

Die intensive Zusammenarbeit mit der Familie verfolgt das Ziel, dass Kinder und Jugendliche weiterhin in ihrer Familie und ihrem gewohnten sozialen Umfeld verbleiben können.

Sozialpädagogische Familienhilfen

  • unterstützen und begleiten Familien bei der Bewältigung verschiedenster Alltagsprobleme und Erziehungsaufgaben
  • unterstützen Familien bei der konstruktiven Lösung von Konflikten
  • unterstützen Familien im Kontakt mit Ämtern und Institutionen
  • helfen Familien in ihrem gewohnten sozialen Umfeld

Wer kommt zu uns?

  • Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist auf die Familie als Gesamtheit ausgerichtet
  • Betreut werden überwiegend Familien in aktuellen Krisen und/oder schwerwiegenden Konfliktsituationen
  • Voraussetzungen für eine Sozialpädagogische Familienhilfe ist einerseits, dass in der Familie mindestens ein minderjähriges Kind aufwächst und andererseits, dass die Bereitschaft der Familie zu einer konstruktiven Zusammen- und Mitarbeit vorhanden ist
  • Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist insbesondere ein Angebot für Familien, die aufgrund von Schwierigkeiten in mehreren Lebensbereichen eine adäquate Erziehung ihrer Kinder nicht sicherstellen können

 

Was bieten wir?

  • Handlungs- und sozialraumorientiertes pädagogisches Arbeiten
  • Systemischer lösungs- und ressourcenorientierter Ansatz
  • Unterstützung bei schulischen und ausbildungsbezogenen Fragestellungen und Problemen
  • Unterstützung bei der Freizeitgestaltung
  • Gesprächsangebote
  • Zuhören und Eingehen auf das Kind, den Jugendlichen und die Familie
  • Entwicklung von Förderangeboten
  • Kooperation und Vernetzung mit Ämtern und anderen Institutionen
  • Hilfe bei der Lösung finanzieller Problemstellungen
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Wo sind wir?

Das Frère-Roger-Kinderzentrum bietet seine Sozialpädagogische Familienhilfe vorwiegend im Stadtgebiet und im Landkreis Augsburg an.

Wer ist Ihr Ansprechpartner?

Bereichsleitung ambulante Hilfen

Ulrike Rahm-Cordas
Dipl.-Soz.-Päd. (FH) / Sozialwirtin

Prälat-Bigelmair-Straße 22
86154 Augsburg

Tel: (0821) 450 - 9713
Fax: (0821) 450 - 9712

E-Mail senden