Frère-Roger-Schule

Frère-Roger-Schule

Privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt
emotionale und soziale Entwicklung mit Klassen für Kranke


Die Frère-Roger-Schule ist ein privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung mit Klassen für Kranken.

Die Frère-Roger-Schule mit ihren derzeit 19 Klassen ist eine Einrichtung des Frère-Roger-Kinderzentrums und ein zentraler Bestandteil der pädagogischen Gesamtkonzeption unserer Einrichtung.

Der Mobile Sonderpädagogische Dienst - Autismus (MSD-A) begleitet und unterstützt die Schullaufbahn von autistischen Schülern und Jugendlichen im Regierungsbezirk Schwaben. Ziel des sonderpädagogischen Dienstes - Autismus ist die individuelle Begleitung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit autistischen Verhaltensweisen. Dies erfolgt  beispielsweise durch Vermittlung von fachlich differenzierter Diagnostik, Beratung von Lehrerinnen und Lehrern aller Schularten, Beratung für Erziehungsberechtigten oder Unterstützung bei Entwicklung, Planung und Durchführung sonderpädagogischer Maßnahmen.

Mit Auftrag der Regierung von Schwaben ist die Frère-Roger-Schule zudem Seminarschule für Studienreferendarinnen und Studienreferendare der Fachrichtung Verhaltensgestörtenpädagogik. Die erfahrenen Lehrkräfte der Frère-Roger-Schule können so ihre hohe Fachkompetenz und pädagogische Erfahrung an junge Kollegen weitergeben.

Wer kommt zu uns?

Klassen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung an der Frère-Roger-Schule

In der Frère-Roger-Schule werden in neun Klassenstufen Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung unterrichtet.

Das Schulgebäude befindet sich direkt auf dem Gelände des Frère-Roger-Kinderzentrums. Wir haben kleine Klassen und speziell für diese Aufgaben ausgebildete Lehrkräfte, in einzelnen Unterrichtsstunden steht zusätzlich zum Lehrer eine Heilpädagogin oder eine Förderlehrer/in zu Verfügung.

Für die Schüler des Kinderzentrums wird zusammen mit den dortigen Mitarbeitern ein individueller Förderplan erstellt. Zu den üblichen Unterrichtsfächern kommt ein großes heilpädagogisches Angebot in Arbeitsgruppen – beispielsweise Töpfern, Rhythmik, Trommeln, gestaltungstherapeutisches Malen und vieles mehr – hinzu.

Die Lehrkräfte besprechen sich regelmäßig mit den Eltern, Erziehern, Ärzten und Psychologen. Vor dem Hintergrund des individuellen Entwicklungstandes der Schüler beraten die Lehrkräfte über die weitere Schullaufbahn oder den beruflichen Ausbildungsweg. Betriebspraktika und Berufsberatung finden regelmäßig ab der 7. Jahrgangsstufe. In Betriebspraktika sammeln unsere Schüler erste Erfahrungen mit der Berufs- und Arbeitswelt.

Die Klassen für Kranke an der Frère-Roger-Schule

Kinder und Jugendliche können während Ihres Aufenthalts in der Kinderklinik  Josefinum die Klassen für Kranke besuchen. In diesen speziellen Klassen wird nach der Krankenhausschulordnung unterrichtet. Der Unterricht zeichnet sich durch eine starke Individualisierung aus, da die Schüler  aus unterschiedlichen Schularten mit verschiedenen Lern- und Leistungsvoraussetzungen zu uns kommen. Deshalb arbeiten in den Klassen für Kranke auch Lehrkräfte aller Schularten.

Die Beschulung von autistischen Kindern und Jugendlichen

Das Frère-Roger-Kinderzentrum hat sich auf die Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit einer Diagnose im Bereich Autismus-Spektrum-Störung spezialisiert.

Die Frère-Roger-Schule wird durch klare Strukturen, Regeln und das Klassenlehrerprinzip den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen mit autistischen Verhaltensweisen gerecht. Kleine Klassenstärken und konsequentes, erzieherisches Verhalten bieten den Kindern Sicherheit. Den „Dschungel“, der sich Pause nennt, beseitigen wir durch ein breites betreuendes Angebot und unterstützen so die Erholung der Kinder und Jugendlichen.

Einer Beschulung an der Frère-Roger-Schule geht immer eine Aufnahme im Frère-Roger-Kinderzentrum bzw. in der Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Pädiatrie der Klinik Josefinum voraus.

 

Was bieten wir?

Schule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

  • Kleinklassen (max. 12 Schüler)
  • Sonderpädagogische Intensivgruppe / Startbahnklasse
  • Klassenlehrerprinzip
  • Individualisierung und Differenzierung durch eine enge Zusammenarbeit mit Heilpädagogen bzw. Förderlehrern
  • Klassenübergreifende Leistungs- und Fördergruppen
  • Rhythmisierung des Unterrichtsvormittags, um den Bedürfnissen (beispielsweise Konzentrationsschwäche oder Hyperaktivität) der Schülerinnen und Schüler  besser gerecht zu werden (pädagogischer Stundenplan)
  • Differenzierte Angebote: Vorwiegend Nebenfächer als Projektunterricht, Förderunterricht, heilpädagogische Angebote
  • Präventives Krisenkonzept

Klassen für Kranke

  • Heranführen an die Schulwirklichkeit und an die Schulanforderungen durch ein abgesenktes Stundenmaß
  • Individualisierter Unterricht
  • Unterricht vor allem in den Kernfächern
  • Jahrgangsgemischte Klassen
  • Schüler sollen den Unterricht als Lernort erleben unter der Berücksichtigung ihres individuellen Krankheitsbildes bzw. Störungsbildes und ihres jeweiligen individuellen Förderbedarfs

Heilpädagogische Angebote zur Förderung der sozialen und emotionalen Entwicklung

  • Streitschlichterausbildung
  • Heilpädagogischer Kunstunterricht
  • Mal- und gestaltungstherapeutischer Unterricht
  • Schülerbücherei / Schülerzeitung / Schreibwerkstatt
  • Projekte zum Heimat- und Sachunterricht
  • Umwelterziehung
  • Spiel- und Sportangebote
  • Trommeln
  • Töpfern
  • Rhythmik
  • Tanz für Mädchen
  • Sozialkompetenztraining: PIT
  • Tiergestützte pädagogische Interaktionen
  • Lesenächte
  • Projekttage zu Umweltthemen
  • Klassenfahrten (Skifahrten, Klassenfahrten mit erlebnispädagogischen Elementen)
  • Praxisbezogene Projekte (Pausenverkauf „gesunde Brotzeit“)

Wo sind wir?

Frère-Roger-SchulePrivates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt
emotionale und soziale Entwicklung mit Klassen für Kranke

Prälat-Bigelmair-Straße 22
86154 Augsburg

Wer ist Ihr Ansprechpartner?

Schulleitung

Andrea Krebs-Lorenz
Sonderschulrektorin
E-Mail senden

Michael Böck
Sonderschulkonrektor
E-Mail senden

Tel: (0821) 41062 - 150
Fax: (0821) 41062 - 189

Sekretariat:

Claudia Mießl

Tel: (0821) 41062 - 150
Fax: (0821) 41062 - 189
E-Mail senden

Studienseminar Schwaben - Fachrichtung emotionale und soziale Entwicklung


Sandra Losleben
Seminarleitung

Tel: (0821) 41062 – 250
Fax: (0821) 41062 – 189
E-Mail senden