Familienzentrum Peter&Paul

Familienzentrum Peter&Paul


Hurra, wird sind mit unseren vier Kindergarten-, der Hort- sowie den Krippengruppen in unser neues Familienzentrum in der Gumpelzhaimerstraße 4 umgezogen!

„Uns sind alle Kinder herzlich willkommen!“

Wer kommt zu uns?

  • In unserem Familienzentrum Peter&Paul bieten wir Kindern im Alter von 3 bis zum Schuleintritt Betreuung und Förderung an 
  • Für Kinder mit einem besonderem Betreuungs- und Förderbedarf bieten wir bis zu 20 Integrations-Plätze an
  • Wir freuen uns auf Kinder mit den verschiedensten kulturellen, sprachlichen und religiösen Hintergründen

Was bieten wir?

  • Bildung, Betreuung und Förderung von Kindern im Vorschulalter nach dem Bayerischen
  • Bildungs- und Erziehungsplan
  • Betreuungszeiten: Montag bis Freitag von 7.00 Uhr – 17.00 Uhr
  • 3 Kinderkrippengruppen mit Integrations-Plätzen
  • 4 Kindergartengruppen, davon 3 Gruppen mit Integrations-Plätzen
  • 1 Hortgruppe mit Integrations-Plätzen
  • Erziehungspartnerschaft mit den Eltern (z.B. Beratung, Entwicklungsgespräche, gemeinsame Aktivitäten und Feste, Zusammenarbeit mit und im Elternbeirat)
  • Individuelle Begleitung des Entwicklungsprozesses jedes einzelnen Kindes
  • Intensive Betreuung von Kindern mit zusätzlichem Förderbedarf
  • Fachdienst für die Förderung der „I-Kinder“ (Heilpädagogin, Logopädin, Physiotherapeutin und eine Ergotherapeutin)
  • Öffnung der Gruppen, Projektarbeit, gemeinsame Aktionen, Feste und Feiern
  • Systematische Vernetzung und Kooperation: Mit den Kindertagesstätten und Schulen des Sozialraums, mit der Frühförderstelle des Josefinums Augsburg, dem Schwäbischen Förderzentrums für Hörgeschädigte, dem MSD des Förderzentrums Martinsschule, dem Familienstützpunkt Nord-West, und vielen mehr
  • Geschwisterkindermäßigungen
  • Und vieles mehr…

Konzeption unseres Familienzentrums 

Das pädagogisches Konzept unseres Familienzentrums basiert auf den drei Bausteinen:

  • Nachhaltige Förderung der Kinder und Jugendlichen
  • Unterstützung und Partizipation der Eltern
  • Einbeziehung der Ressourcen im Sozialraum

Durch flexible Betreuungsangebote vom Baby- bis ins Jugendalter und die Kooperation und Vernetzung mit anderen Institutionen im Sozialraum wird eine hohe Kontinuität im Bildungsprozess der Kinder und Jugendlichen erreicht.

Mit der Haltung „die Eltern sind und bleiben die ersten Erzieher ihrer Kinder“ öffnen wir unsere Türen in der geplanten Einrichtung für alle jungen Familien – in diesem Kontext wollen wir deshalb auch treffend von einem Familienzentrum sprechen.

Das Familienzentrum versteht sich als eine offene, interkulturelle und integrative Angebotsplattform für Begegnung, Beratung, Betreuung, Bildung und Erziehung. Mit der Öffnung des Familienzentrums nach „Innen und Außen“ sollen in besonderer Weise die vorhandenen Ressourcen im Sozialraum zu einem tragfähigen Netzwerk für Kinder und Familien aufgebaut werden.

Gleichzeitig ist das pädagogische Konzept dieses „Knotenpunktes“ maßgeblich auf die Beteiligung der Eltern an der Erziehungsarbeit ausgerichtet.

In Anlehnung an ein Early Excellence Center ergeben sich die zentralen Bausteine unseres geplanten Familienzentrums. Die Interessen und Bedürfnisse der Kinder und Familien stehen bei der Gestaltung unserer Förder- und Betreuungsangebote im Mittelpunkt.

Die Basis des neuen Familienzentrums bilden drei Kinderkrippen-, vier Kindergarten- sowie eine Hortgruppe. Dem Inklusionsgedanken verpflichtet, werden hierbei Integrativgruppen konzeptionell realisiert.

Eine geeignete zusätzliche pädagogische Profilierung erhält das Familienzentrum – gerade auch im Hinblick auf die Inklusionsthematik – durch die pädagogische Definition der Schnittstelle zu den räumlich unmittelbar benachbarten heilpädagogischen Tagesstätten (HPT) in unserer Trägerschaft.

Um dem ganzheitlichen Anspruch des Familienzentrums gerecht zu werden – die Einrichtung soll sich in den Sozialraum hinein öffnen, die Eltern werden in die Bildungsprozesse ihrer Kinder einbezogen, die Eltern im Stadtteil erhalten Beratungs- und Informationsangebote und den Familien werden niederschwellige Begegnungsangebote gemacht – werden entsprechende Räumlichkeiten angeboten. Baulich ist hierfür im Familienzentrum ein „Offener Bereich“ (Begegnungscafé, Beratungs-, Förder- und Gruppenräume) realisiert, der bereits jetzt flexibel und vielseitig mit Leben gefüllt wird.

Eine wesentliche konzeptionelle Zielsetzung unseres Familienzentrums besteht in der Entwicklung und Pflege eines vielseitigen Netzwerkes. Mit den Dienstleistungen und dem Know-how von Kooperationspartnern wird das Gesamtkonzept des Familienzentrums wesentlich bereichert und flexibel gehalten.

 

Unsere Kinder und Jugendlichen erfreuen sich an den wunderschönen neuen Räumlichkeiten in unserem Familienzentrum Peter&Paul!


Wo sind wir?

 

Familienzentrum Peter&Paul

Gumpelzhaimerstraße 4
86154 Augsburg

Wer ist Ihr Ansprechpartner?

 

Leitung des Familienzentrums

Sabine Bennewitz
Heilpädagogin

Gumpelzhaimerstraße 4
86154 Augsburg

Tel:  (0821) 455 788 - 10
Fax: (0821) 455 788 - 11

E-Mail senden
 

stellv. Leitung der Kindertageseinrichtung

Melanie Gütter
Erzieherin

Gumpelzhaimerstraße 4
86154 Augsburg

Tel:  (0821) 455 788 - 12
Fax: (0821) 455 788 - 13

E-Mail senden